Dienstag, 13. Dezember 2011

Workshop Schokiverpackung Merci

Hallo ihr Lieben,
heute öffnet sich Türchen Nr. 13 und deshalb gibt es zur Abwechslung mal einen Workshop von mir (mein allererster!), und zwar eine Verpackung für 5 Merci-Riegel oder Milka-Naps oder andere kleine Sachen. Die ursprüngliche Anleitung von Betty ist ja für eine Tafel RitterSport o.ä. gedacht, für meine Zwecke etwas zu groß, deshalb dachte ich mir: tüftel die doch einfach um, denn für Erwachsene eignen sich so ein paar MerciRiegel doch immer mal ganz gut und meiner Meinung nach besser, als eine ganze Tafel Ritter Sport. Zudem kann man sie wunderbar in Karten einkleben und dem Empfänger auch noch eine kleine Naschifreude bereiten.

Keine Angst, es ist nicht so schlimm wie es aussieht! Also, los gehts:

Ihr braucht:
1 Stück Cardstock in 6" x 8"
Falzbein, Schere, Kleber
ein Falzbrett ist nützlich, aber kein Muss
dann evtl. noch ein paar Reste Designpapier zum Verzieren oder was euch so einfällt.
Magnetverschluss oder Klett

Zuerst legen wir unseren CS mit der langen Seite oben auf unser Falzbrett und falzen bei 2 7/8" ; 3 3/8" ; 6 5/8" ; 7 1/8"

Nun die kurze Seite oben anlegen und bei 1/2" ; 1" ; 5" , 5 1/2" falzen.
Dann sieht das Ganze so aus:

Jetzt schneiden wir unser Papier zu, und zwar so, wie es hier markiert ist. Bitte achtet dabei auf oben (das wird die Verschlußlasche) und unten.


So sieht das zugeschnittene Stück nun aus:


Wer sein Täschchen verzieren oder bestempeln möchte, sollte das jetzt tun. Anschließend wird alles vorgefalzt, um es dann zu kleben.
Hier habe ich die Ecken abgerundet und die Kanten gewischt.
Zum Kleben bringt man das Klebeband am Rand des Unterteils an, ebenso an den kleinen Verschlußlaschen. Nun zusammenkleben.

So sieht meine geklebte Tasche aus: 
Zum Verschließen habe ich einen halben Kletti benutzt,  es geht natürlich auch ein ganzer (die Optik spielt ja auch eine Rolle) oder ein Magnetverschluß.
Dann ist die Box eigentlich schon fertig, ich habe noch ein kleines Label angebracht und einen Spruch aufgestempelt.


Ich hoffe, dass mein erster Workshop verständlich war und wünsche euch einen schönen Tag! Falls ihr Fragen habt, immer her damit!

Vielen Dank für´s Anschauen!

Bis bald, 
krokodilli.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen